Gesundheit bei Schnee und Frost : Joggen bei Kälte - das sagt der Sportarzt

Ist die kalte Luft gut für die Lunge? Wann bleibt man besser im Warmen? Antworten des Ex-Mannschaftsarztes von Hertha BSC, Thorsten Dolla.

Joggen bei Schnee? Läuft.
Joggen bei Schnee? Läuft.Foto: dpa

Herr Dolla, viele wollen im neuen Jahr mehr laufen oder mit dem Rad zur Arbeit fahren – jetzt ist der bitterkalte Winter da. Wie klappt es trotzdem mit den guten Vorsätzen?

Zunächst mal gilt: den inneren Schweinehund überwinden. Das Problem ist ja, dass es bei vielen bei Vorsätzen bleibt. Im Winter wird’s eben kalt, aber man kann nur empfehlen, rauszugehen – das macht Spaß und ist gut fürs Immunsystem.

Was sollten denn gerade Jogger beachten, wenn es so kalt ist?
Joggen macht genauso Spaß bei diesen Temperaturen. Wichtig ist, sich schichtweise nach dem Zwiebelsystem zu kleiden. Thermounterwäsche ist empfehlenswert, wie beim Wintersport.

Wie Jogger kämpfen ja auch viele Radfahrer mit der kalten Luft, die sie einatmen.
Auch für Radfahrer ist die Kleidung entscheidend – man braucht natürlich eine Mütze, Handschuhe, Strümpfe, warum nicht auch eine Gesichtsmaske? Gesichtspflege ist ebenfalls wichtig. An die kalte Luft in der Lunge gewöhnt man sich.

Und ab welchen Temperaturen sollte man doch zu Hause bleiben?

Doc Dolla.
Doc Dolla.Foto: privat

Ab minus 15 oder minus 20 Grad wäre es auch mit Rücksicht auf die Lunge besser, auf Sport draußen zu verzichten, aber bei zehn Grad unter null besteht keine große Gefahr. Und sonst: Auch Indoor-Sport – zum Beispiel Laufen oder Spinning – macht glücklich.

Worauf sollen Sportler sonst achten?
Wichtig ist: einfach mal rausgehen, wenigstens eine Zeitlang. Sonst bekommen wir Kopfschmerzen und schlechte Laune. Außerdem: vitaminreich essen, also Obst und Gemüse, und gegebenenfalls ab und zu mal eine Vitamin-C-Tablette ins Sportlergetränk werfen.

Thorsten Dolla, 52, ist Sportmediziner aus Charlottenburg. Er war Mannschaftsarzt bei Hertha BSC und beim 1. FC Union; er ist Stadionarzt bei Länderspielen im Olympiastadion.

Lesen Sie mehr im Tagesspiegel: Dollas Diagnose - Was ist ein Schleudertrauma? Wie passt Leistungssport und vegane Ernährung zusammen und wie gesund ist Sport überhaupt? Lesen Sie hier Dr. Dollas Diagnosen.

Und plötzlich fällt wieder Schnee
Eben noch fast T-Shirt-Wetter, jetzt wieder Schnee. Das Hafenviertel in Berlin-Kreuzberg am 25. Februar.Weitere Bilder anzeigen
1 von 92Foto: André Görke
25.02.2016 08:38Eben noch fast T-Shirt-Wetter, jetzt wieder Schnee. Das Hafenviertel in Berlin-Kreuzberg am 25. Februar.

Eine Stadt, zwei Welten

Angela Merkel besucht Händler auf dem Breitscheidplatz

Der BER steuert auf eine Finanzkrise zu

Finale an der Spandauer Freybrücke

Revolution auf der Straße

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar