Gesundheit : Knochenmarkspender für dreijährigen Jungen gesucht

Für den an Blutkrebs erkrankten dreijährigen Tobias aus Berlin-Pankow sucht die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) an diesem Samstag in der Hauptstadt nach einem möglichen Spender.

Berlin - Der Junge braucht dringend einen passenden Spender, teilte die DKMS mit. Es ist ein Wettlauf mit der Zeit. Die Berliner können ihr Blut von 10.00 bis 16.00 Uhr im Ausbildungszentrum der Johanniter, Zinnowitzer Str. 1, in Mitte testen lassen.

Für den ersten Test werden fünf Milliliter Blut aus der Armvene entnommen. Spenden können alle gesunden Menschen zwischen 18 und 55 Jahren. Das Blut wird dann auf seine Gewebemerkmale untersucht. Die Befunde stehen später anonymisiert auch für Patientenanfragen aus dem In- und Ausland zur Verfügung. Einen passenden Spender zu finden ist nicht einfach: Die Wahrscheinlichkeit liegt nach DKMS-Angaben zwischen 1:20 000 und 1:mehreren Millionen.

Am 4. Febraur gibt es eine zweite Möglichkeit, sich als Knochenmarkspender testen zu lassen (von 10.00 bis 16.00 Uhr im Helios Klinikum Berlin-Buch, Haus 114, Wiltbergstr. 50). Die Knochenmarkspenderdatei freut sich auch über Spenden, um die Untersuchungen zu finanzieren. (tso/dpa)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben