Gesundheit : Neue Privatklinik am Leipziger Platz geplant

Am Leipziger Platz soll einem Medienbericht zufolge 2007 eine Privatklinik eröffnet werden, wenn der Flughafen Tempelhof für Geschäftsverkehr geöffnet bleibt.

Berlin - Im Gebäude der Württembergischen Versicherung seien für die 30-Betten-Klinik mit angeschlossenem Ärztehaus bereits rund 7000 Quadratmeter Gewerbefläche angemietet worden, schreibt die "Berliner Zeitung" unter Berufung auf Angaben aus Investorenkreisen. Insgesamt könnten in der Einrichtung jährlich 5000 bis 6000 Patienten behandelt werden. Ein Drittel von ihnen solle aus dem Ausland gewonnen werden.

Die Investoren hatten nach Informationen des Blattes zuvor den Flughafen Tempelhof als Standort geprüft, aber als nicht geeignet verworfen. Für das Gelände interessieren sich inzwischen US-Investoren, die dort ebenfalls eine Privatklinik errichten wollen. Das Projekt ist Medienberichten zufolge aber an die Bedingung geknüpft, dass der Airport weiter für den Geschäftsflugverkehr genutzt werden kann. Bislang war geplant, ihn im Oktober 2007 zu schließen (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben