Gesundheit : Neues Internetportal für Patienten

Mehr Durchblick für Kranke und Ratsuchende will ein neues Internetportal der Senatsgesundheitsverwaltung verschaffen, das die Berliner Patientenbeauftragte Karin Stötzner am Montag vorstellte.

Mehr Durchblick für Kranke und Ratsuchende will ein neues Internetportal der Senatsgesundheitsverwaltung verschaffen, das die Berliner Patientenbeauftragte Karin Stötzner am Montag vorstellte. Die Gesundheitsplattform bündelt zum einen die zahlreichen Verzeichnisse, in denen nach Leistungsanbietern wie Ärzten, Krankenhäusern und Pflegeheimen gesucht werden kann. Zum anderen vernetzt sie Beratungsangebote im Internet, etwa von Selbsthilfegruppen oder medizinischen Berufsverbänden. Bis Anfang kommenden Jahres wird schließlich eine Datenbank hinzukommen, in der man Berliner Krankenhäuser nach Behandlungshäufigkeit, Qualität und Ausstattung miteinander vergleichen und so die geeigneteste Klinik finden kann. Dieser Klinikführer, der Beschreibungen von Krankenhausbehandlungen enthält, wird vom Tagesspiegel in Kooperation mit dem Verein Gesundheitsstadt Berlin und der Patientenbeauftragten aufgebaut.

Die Patientenbeauftragte bittet die Nutzer des Portals um ihre Mitarbeit. „Teilen Sie uns ihre Erfahrungen mit Ärzten oder Krankenhäuser mit!“ Stötzner will diese Daten für ihre Arbeit mit den Leistungsanbietern nutzen. Konkrete Bewertungen von Anbietern könnten aus rechtlichen Gründen aber nicht auf der Plattform veröffentlicht werden, sagte Stötzner. I.B.

Das Portal im Internet:

www.berlin.de/gesundheitsplattform

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar