Berlin : Gewaltverbrechen: Toter in Lichtenberg von Joggerin aufgefunden

suz

Ein angebliches Gewaltverbrechen stellte sich gestern als Selbsttötung heraus. In der Kielblockstraße im Bezirk Lichtenberg war am Sonntagmorgen ein Mann tot gefunden worden. Eine Joggerin hatte die Leiche des etwa 30- bis 40-jährigen Opfers in den frühen Morgenstunden in einer Grünanlage entdeckt. Zunächst ging die Polizei davon aus, dass es sich um ein Gewaltverbrechen handele, weil das "Opfer" auf den ersten Blick deutliche Merkmale eines Verbrechens aufwies. Durch eine noch gestern durchgeführte Obduktion stellte sich schließlich heraus, dass der noch nicht identifizierte Mann seinem Leben selbst ein Ende setzte, hieß es bei der Polizei. Das Motiv ist der Polizei nicht bekannt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben