Berlin : Gewaltverbrecher noch nicht gefasst: Schmökel angeblich in Taxi gesehen

weso

Die Fahndung nach dem Gewaltverbrecher Frank Schmökel ähnelt immer mehr der Suche nach dem Gewaltverbrecher Dieter Zurwehme im Sommer vergangenen Jahres. Neben der intensiven Suche nach Schmökel in der Umgebung von Strausberg gibt es auch vier Zeugen, die ihn in Berlin gesehen haben wollen. Der bisher letzte Hinweis kam gestern Nachmittag gegen 14 Uhr aus Hohenschönhausen. Dort behauptete ein Taxifahrer, er habe einen Mann, der Schmökel ähnlich sah, am Hausvaterweg abgesetzt. Der Verdächtige sei dann in Richtung Kolonie "Waldesruh" verschwunden.

Der Taxifahrer habe dies lediglich einem Wachpolizisten mitgeteilt und sei dann mit dem Hinweis, er habe noch eine "eilige Fuhre" weggefahren, sagte eine Polizeisprecherin. Der Wachpolizist konnte sich lediglich die Konzessionnummer des Wagens merken. Die Polizei durchsuchte dann zwar den Bereich, allerdings erfolglos.

Eine 16-jährige Jugendliche will von dem seit einer Woche flüchtigen Gewalttäter auf der Landsberger Allee verfolgt worden sein. Wie berichtet, konnte sie den Mann auch auf Fahndungfotos identifizieren. Aber auch in diesem Fall blieb die Suche der Polizei ergebnislos. Am Montagnachmittag hatte eine Frau in Erkner angezeigt, sie habe Frank Schmökel auf dem Weg zur Regionalbahn erkannt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar