Gianna zurück in München : Knut allein im Zoo

Plötzlich ist Knut ohne Spielpartnerin: Der Münchner Tierpark Hellabrunn zog Eisbärendame Giovanna ab. Die Besucher sind in Sorge um Knuts Wohlergehen.

von
Knut ist wieder allein im Zoo und muss sich ohne Begleiterin mit Eis-Gemüse-Bomben begnügen.Alle Bilder anzeigen
Foto: ddp
31.07.2010 16:21Knut ist wieder allein im Zoo und muss sich ohne Begleiterin mit Eis-Gemüse-Bomben begnügen.

Den skeptischen Blick nach hinten, den hat Knut noch drauf. Wenn er mit einem Stöckchen und dem Plastikhuhn ins Wasser springt, wenn er sich mit seinem Kopfsalat in eine Ecke seines Zoogeheges verkriecht. Kommt Giovanna, klaut sie das Fressen? Sie kommt nicht mehr. Die Jungbärin, die der Tierpark Hellabrunn gemeinsam mit Männchen Yoghi und der alten Bärin Lisa vorübergehend nach Berlin gebracht hatte, ist seit Freitag weg. Jetzt ist der bekannteste Eisbär der Welt wieder allein im Gehege – und die Besucher sind in Sorge um sein Wohlergehen.

Bisher scheint Knut seine Gefährtin nicht zu vermissen. Auch am Sonnabend spielt er mit Grashalmen, Steinen und wie so oft Ball mit den Besuchern – er schleudert ihn per Schnauze übers Gitter, sie werfen ihn zurück. „So ein Zooeisbär ist nicht traurig“, sagt Berlins Bärenkurator Heiner Klös. In Kürze werde er Giovanna vergessen haben. Dann soll Knut zu den drei alten Bärinnen Nancy, Katjuscha und zu seinem Muttertier Tosca ziehen. In dem Gehege gibt es aber anders als in München nichts zum Spielen, nichts als Stein, kritisieren Knutfans.

Wann Giovannas Umzug genau stattfand, wann die Kiste per Kran auf den Laster gehievt wurde, war streng geheim. Weder Berlin noch München wollten Medien dabeihaben. „Bei uns haben sogar Besucher im Rathaus angerufen und sich beschwert, dass wir Giovanna herzlos von Knut zurückzuholen“, sagt Beatrix Köhler, Bärenkuratorin in München. Dort lädt man am 4. August zur Pressekonferenz anlässlich des modernsten Eisbärengeheges in Europa.

Tierbabys in Berlin
Ein Vierteljahr nach seiner Geburt hat der kleine Lippenbär aus dem Zoo nun einen Namen: Balou.Weitere Bilder anzeigen
1 von 272Foto: Silas Stein//dpa
03.04.2017 14:33Ein Vierteljahr nach seiner Geburt hat der kleine Lippenbär aus dem Zoo nun einen Namen: Balou.

Köhler freut sich, dass der vom verstorbenen Tierpfleger Thomas Dörflein handaufgezogene Knut den Umgang mit Artgenossen lernte, „und Giovanna hat von Knut gelernt“. Sie ist ruhiger. Nun soll sie im neuen Eisbärengehege mit Yoghi Nachwuchs zeugen. Bisher floh sie aber vor ihm. Nachdem Knut und sie ab 8. September 2009 durch die Gitterstäbe aneinander gewöhnt wurden, hat sie Knut beim ersten Treffen im Freigehege am 29. September erst mal eine gewatscht.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben