Berlin : Gipfeltreffen der Jugend beendet

NAME

Die Schlagbäume, sprich: die Visabestimmungen zwischen Russland und Deutschland, waren auf dem Deutsch-Russischen Jugendforum Thema der Projektgruppe „Traumzauberbaum“. Ihre Wünsche fürs 21. Jahrhundert konnten die Jugendlichen am Freitagabend an die richtige Adresse richten. Als sie sich auf der Abschlussveranstaltung des Forums im Neuköllner Hotel „Estrel“ präsentierten, kam gerade Kanzler Gerhard Schröder hereingeschneit und hatte zwischen Ludmila Putina und Doris Schröder-Köpf, den Schirmherrinnen der Jugendbegegnung Platz genommen. Nach einer Riesen-Eröffnungsveranstaltung in Moskau lassen sich auch die Berliner Gastgeber nicht lumpen: Oleg Popow vom Russischen Staatszirkus trat auf und Klaus Meine von den Scorpions sang „Wind of Change“. Ansprachen hielten Alexandra Gräfin Lambsdorff, Vorstandsmitglied des Deutsch-Russischen Forums, und Klaus Wowereit. 280 Schüler und Studenten aus beiden Ländern haben ein volles Programm in Moskau und Berlin mit Besichtigungen, Gesprächen mit Politikern und Projektarbeit hinter sich. Einer von ihnen, Wassili Prosolupow aus Tscheljabinsk, hat als Sieger der Deutsch-Olympiade in der Ural-Region am Jugendforum teilgenommen. Es war nicht sein erster Besuch in Deutschland. Im letzten Jahr lebte er drei Monate in einer Berliner Familie - organisiert vom Verein „Gastschüler in Deutschland“. Für den Sechzehnjährigen ist Deutsch eher ein Hobby. Manager will er werden und Wirtschaft studieren. ulg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben