Berlin : Girl’s Day: Mädchen erobern Männerberufe

-

Das Zusammenspiel zwischen Frauen und Technik klappt reibungslos, spätestens seit es den Girl’s Day gibt. Dieser bietet Schülerinnen der fünften bis zehnten Klassen Einblicke in Berufe, die sie bei der Berufsorientierung selten wählen. Am 27. April haben Mädchen in Berlin nun zum fünften Mal die Möglichkeit, ihre technischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Gestern taten dies bereits Siebtklässlerinnen der Tempelhofer Hugo-Gauding-Realschule mit selbst konstruierten Robotern. Die Schülerinnen entwickelten diese in dem Projekt „Roberta“, das Mädchen im Umgang mit Technik fördert und ihr Interesse am Fach Informatik wecken soll. Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei/PDS), Schulsenator Klaus Böger (SPD) und Harald Schrimpf, Vorstandsvorsitzender des Hightech-Unternehmens „PSI AG“, betonten einstimmig, wie wichtig die Unterstützung von Mädchen in naturwissenschaftlichen und technischen Berufen sei. Für Schulen, die sich besonders für den Girl’s Day engagieren, gibt es einen Preis. Anmeldungen von Interessierten sind noch möglich. ado

Informationen und Anmeldungen bei der Landeskoordinierungsstelle LIFE e.V. unter Telefon 3087 9812 und unter der Internetadresse www.girls-day.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben