Glätte auf Berlins Straßen : Dritte Glatteis-Tote

Am Donnerstagmorgen ist eine 79-Jährige an den Folgen eines Sturzes gestorben. Sie ist das mittlerweile dritte Berliner Glatteisopfer in diesem Winter.

An den Folgen einer Sturzverletzung ist am Donnerstagmorgen in einem Krankenhaus eine 79-jährige Frau gestorben. Sie war nach Polizeiangaben am 8. Februar in der Skarbinastraße in Lichtenrade auf dem Gehweg gestürzt - vermutlich wegen Glatteis. Im Krankenhaus war ein Oberschenkelhalsbruch festgestellt worden.

Zuletzt hatte sich am Mittwoch eine 73-jährige Frau in Köpenick bei einem Sturz während des Schneefegens tödlich verletzt. Sie verstarb noch am Unfallort in der Genovevastraße. Am Montag war ein 75-jähriger Mann an den schweren Verletzungen nach einem Sturz auf Glatteis gestorben. Er war in Zehlendorf ausgerutscht, als er sein Auto von Schnee befreien wollte. tso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben