Update

Gleisdreieck in Berlin-Kreuzberg : U-Bahnlinie U2 ab heute unterbrochen

Montag fahren Züge wieder durch - endlich! Bis dahin müssen sich Fahrgäste noch mal umstellen. Es fahren Busse zwischen Gleisdreieck und Potsdamer Platz.

von
Nächster Halt: Potsdamer Platz. Ab Montag fährt die U2 wieder durch.
Nächster Halt: Potsdamer Platz. Ab Montag fährt die U2 wieder durch.Foto: dpa

Es ist fast geschafft: Die U-Bahnlinie U2 (Ruhleben-Pankow) rollt nach wochenlanger Unterbrechung ab Montag, 23. November, wieder durch (und damit sogar einen Tag schneller als einst geplant). Damit müssen Fahrgäste nicht mehr am U-Bahnhof Gleisdreieck umsteigen. Wie die BVG mitteilte, fährt damit auch die U-Bahnlinie U1 wieder planmäßig von Warschauer Straße nach Uhlandstraße.

Bevor der Verkehr wieder aufgenommen werden kann, wird ein Teilabschnitt allerdings am Wochenende noch einmal komplett gesperrt. Die im April eingebaute Bauweiche am Gleisdreieck wird demontiert.

Busse fahren bis Montag früh

Deshalb fahren von Freitag, 20. November, 3.30 Uhr, bis Montag, 23. November, 3.30 Uhr, keine Züge zwischen den U-Bahnhöfen Gleisdreieck und Potsdamer Platz. Als Ersatz setzt die BVG in diesem Zeitraum barrierefreie Busse ein. Allerdings kam es am Freitagmorgen zu einem Polizeieinsatz auf der Leipziger Straße, weshalb auch der Schienenersatzverkehr auf der U2 unterbrochen worden ist im Berufsverkehr. Mehr lesen Sie unter diesem Tagesspiegel-Link.

Ein U-Bahnhof verschwindet im Bauch eines Hochhauses
Zwischen diesen Fotos liegen zehn Monate. Das linke Foto entstand Ende September 2016, das rechte im Dezember 2015. Der Eingang des U-Bahnhofs ist zu sehen, die eigentlichen Bahnsteige nicht mehr.Weitere Bilder anzeigen
1 von 43Fotos: André Görke
20.09.2016 09:44Zwischen diesen Fotos liegen zehn Monate. Das linke Foto entstand Ende September 2016, das rechte im Dezember 2015. Der Eingang...

Die BVG schreibt: "Die Ersatzbusse fahren verkehrsbedingt als Ringlinie vom Leipziger Platz über die Köthener Straße zum U-Bahnhof Mendelssohn-Bartholdy-Park und zurück über Schöneberger Straße und Stresemannstraße. Der U-Bahnhof Mendelssohn-Bartholdy-Park wird vom Ersatzverkehr nur in Richtung Gleisdreieck, vom Potsdamer Platz kommend, direkt angefahren. Fahrgäste, die vom Gleisdreieck kommend zum U-Bahnhof Mendelssohn-Bartholdy-Park möchten, fahren bis zur eingerichteten Ersatzhaltestelle an der Schöneberger Brücke und erreichen nach 200 Metern Fußweg den U-Bahnhof."

Dacharbeiten an Bülowstraße und Nollendorfplatz fertig

Insgesamt wurden nach BVG-Angaben 35 Millionen Euro seit 2009 in den Verkehrsknoten am Gleisdreieck investiert. 2016 stünden "kleine Restarbeiten" an, die aber keinen Einfluss mehr auf den Fahrgastbetrieb hätten.

Wie geplant würden auch die im Frühjahr begonnenen Dacharbeiten an den Hochbahnhöfen Bülowstraße und Nollendorfplatz abgeschlossen. Anrainer der U2-Hochbahn profitierten laut BVG von Lärm mindernden Unterschottermatten, die verlegt worden sind.

Änderungen gibt es auch bei der Bahn - aufgrund des Fahrplanwechsels: Ab Montag ist bereits der Bahnhof Friedrichstraße betroffen (und ab 13. Dezember dann noch viel mehr Abschnitte). Und auch die Spandauer kommen öfter schnell in die City, wie Sie auf unserer Spandau-Seite nachlesen können.

Die neue U-Bahn - von innen und außen
Bitte recht freundlich! Die neue U-Bahn am Bahnhof Zoo. Ein Junge macht gleich mal ein Foto (und wir auch).Weitere Bilder anzeigen
1 von 15Foto: dpa
03.09.2015 08:57Bitte recht freundlich! Die neue U-Bahn am Bahnhof Zoo. Ein Junge macht gleich mal ein Foto (und wir auch).

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben