Berlin : Glitzriges Auto-Donnern im Untergrund Club-Nacht für Jung-VIPs und den neuen Golf

-

Wer es mit Ende zwanzig schon zu Prominenz gebracht hat, durfte dabei sein, als im stillen UBahntunnel am Leipziger Platz die Club Night zu Ehren des neuen Golf GTI stieg. Zwei Wochen vor der Premiere wurde ein Exemplar der fünften Generation, reichlich garniert mit jungen Fernsehstars wie Patrick Dewayne und Erdogan Atalay, live vorgeführt, aber nicht ohne einleitenden Donnerhall. Der grollt im U-Bahnschacht sehr schön effektvoll, besonders wenn gleichzeitig Autolichtbilder über die Wände rasen.

Anastasia, die flockenlockige Moderatorin, gab zu, schon vier Jahre älter zu sein als das gefeierte Fahrzeug, das im „Dancing- Queen“-Jahr 1976 sein Debüt hatte. Den Vorsprung an Erfahrung nutzte sie zu Mutmaßungen darüber, was man in so einem Auto außer Autofahren noch so alles treiben kann, kam dabei aber auf nichts, was die Generation Käfer in den frühen Drive-in-Kinos nicht auch schon erprobt hätte. Mit VW-Vertriebsvorstand Georg Flandorfer und Designchef Murak Günak plauderte sie über die Planbarkeit von Mythen und die Gedanken, die beim Entwerfen von Autokurven eine Rolle spielen. Leidenschaft, Erotik und schöne Frauen spielten dabei eine so große Rolle, dass die Geschwindigkeit, mit der sich die Fragen Richtung Machotum verlagerten, nicht weiter verwunderte. Ganz nach der Art schöner Frauen reagierten die befragten Herren allerdings mit naiven Unschuldsmienen.

In dem mit roten und schwarzen Teppichen und einem weißen Oldtimer aus dem Jahr 1976 cool und wohnlich gestalteten U-Bahntunnel flanierten unter anderem Tenor Tobey Wilson, Crazy-Darstellerin Oona Devi Liebich und Benjamin Otto, ein Sproß der Versanddynastie. Musik gab es von DJ Thomilla und von Mousse T., dazu hippe Häppchen aus dem Wolfsburger Ritz-Carlton: Kalbsbäckchen auf Vanille-Kichererbsen-Püree, Störmousse, außerdem den GTI- Cocktail: für Bei- und U-Bahn-Fahrer mit Wodka, Milch, Kokosmilch und Ananassaft. Extrasmarte Piloten der Generation GTI konnten ihn aber auch alkoholfrei bekommen. Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben