Glosse : Von Tag zu Tag: Voll im Stress

Werner van Bebber möchte kein Lastwagenfahrer sein

Werner van Bebber

Die Lastwagenfahrerei ist ein Stressberuf. Wer heute in der Ukraine losfährt und morgen an der Algarve ankommt, hat mit der Bemessung der Koffein-Pervitin-Wachhalte-Mischung und der Beachtung seines Radarwarngeräts im Cockpit so intensiv zu tun, dass er die lichte Höhe seines Fahrzeugs nicht auch noch mitbedenken kann. Moderne Lastwagenlenker bleiben deshalb immer mal wieder unter altmodischen Brücken hängen, in Berlin gern an der Klemkestraße. Der Reinickendorfer Baustadtrat hat eine im Zeitalter des elektronischen Warn- und Signaltons altmodische Methode der Unglücksverhinderung ersonnen. Doch während die Lastwagenfahrer reihenweise an der tiefliegenden Brückendecke scheitern, lässt die offenbar zuständige Verkehrslenkbehörde den Vorgang offenbar unbeachtet liegen. Warum? Das weiß man nicht. Des Baustadtrats Problemlösungsvorschlag wirkt simpel, preiswert und könnte effektiv sein. Wahrscheinlich sind solche Lösungen im Zeitalter der elektronischen Verkehrslenkung zu simpel.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar