Berlin : Glücklich wieder daheim – statt Kenia erst mal nur Swing

Kurz nach 11 Uhr endete gestern im Flughafen Tegel für das Ehepaar Andrej und Joyce Hermlin ein Albtraum. Der in Kenia zwei Tage unter angeblichem Terrorverdacht festgehaltene Bandleader des Swing Dance Orchestras ist seit gestern wieder daheim in seinem Haus in Pankow. „Ich gehe von einem Missverständnis aus“, sagte der 42-jährige Sohn des Schriftstellers Stephan Hermlin zu den Gründen seiner Verhaftung in der Nacht zum vergangenen Freitag. Er wiederholte, dass er von den kenianischen Behörden und der Polizei gut behandelt wurde und der glimpflich verlaufene Vorfall nichts an seiner Liebe zu Kenia ändere. Zu gegebener Zeit werde seine Familie auch wieder das Haus in Kenia besuchen. Es liegt im Heimatort seiner Frau, der dank Hermlin inzwischen als einziges kenianisches Dorf über eine Straßenbeleuchtung, Müllabfuhr und einen Spielplatz verfügt. Zunächst steht bei Andrej Hermlin aber nur eines auf dem Programm: Musik. Am Wochenende spielt er zum ADAC- Ball im Maritim Hotel auf. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben