Berlin : Glücksboten zum Einpacken

-

Den Laden „UpArts“ für „Schmuck, Tribal Arts & Handicrafts“ muss man sich vorstellen wie ein Völkerkundemuseum im Bonsai-Format, nur dass man hier alles mit nach Hause nehmen kann – wenn man will. Medizinflaschen aus Indonesien, Glasperlenketten aus Indien, Tücher aus Nepal. Dabei ist alles sehr gepflegt, kostbare Kunst, der Laden gehört also zur gehobenen Klasse der Ethno-Shops. Da gibt’s diese breiten Gürtel, wie sie von Britney Spears und Shakira immer in ihren Musikvideos geschwenkt werden. Viele Preise sind gerade reduziert worden, und in der Grabbelkiste draußen liegen Mützchen im Norwegerlook, die aber in Indien produziert werden, für fünf Euro. Die Kantstraße war Ulrike Neuß zu teuer, die Oranienstraße zu punkig. Der Laden passt gut in die Goltzstraße. Das Gute bei „Up-Arts“ ist, dass viele der globalen Artikel auf irgendeine Weise Glück bringen sollen, und das macht sich auf dem Gabentisch ja immer gut.

Up-Arts, Goltzstraße 12, 10781 Berlin. Telefon: 216 90 21. Öffnungszeiten: montags bis freitags 11 bis 19 Uhr, sonnabends 11 bis 16 Uhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar