Göhte-Nachfolger : Sondervorführung von "Fack ju Göhte 2" im Zoopoalast

Am Montag feierte "Fack ju Göhte 2" in München Weltpremiere. Am Donnerstag wird der Film im Zoopalast Berlin gezeigt. Die Vorstellung ist bereits seit zwei Wochen ausverkauft.

von
Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) und Zeki Müller (Elyas M'Barek) in einer Szene des Kinofilms "Fack Ju Göhte 2".
Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) und Zeki Müller (Elyas M'Barek) in einer Szene des Kinofilms "Fack Ju Göhte 2".Foto: dpa

Das wäre doch jetzt mal spannend: Wie viele Folgen von „Fack ju Göhte“ braucht es wohl, bis alle Welt den Dichterfürsten in entsprechender Namensvariante schreibt? Manch einer in Berlin bekam ja schon orthographische Probleme mit dem simplen Zweisilber „Möwe“, als hier vor Jahrzehnten im Europa-Center das mittlerweile geschlossene Restaurant Mövenpick eröffnet wurde.

Literaturhistorisch birgt der schulische Filmspaß, auch wenn er erst in seine zweite Runde geht, also einige Gefahren. Am Montag feierte „Fack ju Göhte 2“ in München Weltpremiere, die Premierenhauptstadt Berlin muss sich diesmal folglich mit einer so genannten Sondervorführung zufrieden geben.

Vorstellung seit zwei Wochen ausverkauft

Was aber keineswegs mit vermindertem Publikumsinteresse einhergeht: Die Vorstellung am heutigen Donnerstagabend im Zoopalast an der Hardenbergstraße ist seit zwei Wochen restlos ausverkauft, aber es bleibt die Möglichkeit, die zentralen Stars auf dem roten Teppich zu begucken und dabei – wenn man denn möchte – heftig und euphorisch zu beklatschen.

Erwartet werden Elyas M’Barek, Jella Haase und Karoline Herfurth als Darsteller, Regisseur Bora Dagtekin und Produzentin Lena Schömann. Wie heißt es doch in Goethes „Faust“? „Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten.“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar