Görlitzer Park : Kreuzberg gegen Neukölln – mit Schneebällen

Über das Internet verabredeten sich rund 300 Berliner zu einer Massen-Schneeballschlacht im Görlitzer Park. Es wurde ein spaßiger Kampf um die Kuhle.

317910_0_3024552c.jpg
Attacke. Im Görlitzer Park ging es um die Vorherrschaft in Kreuzkölln. -Foto: Reuters

Treffpunkt Görlitzer Park, 14 Uhr. Via Internet verabredete sich gestern ein Flashmob zum lustigen Winterspaß. „Kreuzberg vs. Neukölln“ lautete das Motto. Etwa 200 bis 300 Berliner bewarfen sich wild mit Unmengen an Schneebällen.

Es wurde eine Schlacht um den Graben mitten im Park. Auf der einen Seite standen die Kreuzberger, auf der anderen Seite der Kuhle formierten sich die Neuköllner. Das Ziel war es, die eine Gruppe aus dem Graben zu drängen und sein Terrain zu verteidigen. Mitten im Gedränge traute sich so mancher Wagemutige, seine Kamera heraus zu holen. Davon zeugen etliche Videos auf Youtube.

Nach stundenlanger Rauferei mit Schneebrille, Schutzschild und Helm waren am Ende nur noch wenige kampfeslustig. Irgendwann wurde Kreuzberg zum Sieger erklärt, für die Neuköllner natürlich eine krasse Fehlentscheidung. Ein DJ war bei dem Spektakel auch dabei. Und so wurde bis zur Dunkelheit viel getanzt und Glühwein getrunken. (es/svo)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben