Berlin : Gold und Silber für 55 Winzer

Heute beginnt zum elften Mal die Weinmesse im Rathaus Schöneberg

-

Heute um 14 Uhr beginnt zum elften Mal die erfolgreiche Berliner Weinmesse, die im vergangenen Jahr vom Logenhaus ins Rathaus Schöneberg umgezogen ist. Bis zum Sonntag präsentieren 160 Weingüter, Produzenten und Fachhändler wieder Wein, Schnäpse und vielfältiges Zubehör aus der ganzen Welt. Erwartet werden nach Angaben der Veranstalter rund 15000 Besucher. Einer der Schwerpunkte wird in diesem Jahr Australien sein, Österreich präsentiert sich üppig wie eh und je, Spanien und Südfrankreich nehmen an Bedeutung weiter zu, und Deutschland ist in Berlin ja ohnehin fest etabliert.

Die schon traditionelle Verkostung ausgestellter Weine im Vorfeld der Messe hat in diesem Jahr zum ersten Mal unter dem Patronat des Internationalen Amts für Wein und Rebe (OIV) in Paris stattgefunden. Die Prämierungen „Großes Berliner Gold“, „Berliner Gold“ und „Berliner Silber“ sind damit international anerkannt. Großes Gold wurde aber diesmal unter insgesamt 350 eingereichten Weinen nicht vergeben, dafür 18 Mal Gold und 37 Mal Silber. Einige GoldWeine, die sämtlich im Rahmen der Messe probiert und geordert werden können: Aichinger Grüner Veltliner 2002 Alte Reben (Österreich), 2002er Seleccionada Aura (Spanien), Wendelin Cuveé Priamos 2002 (Österreich), Schwab 2002 Böchinger Rosenkranz Gewürztraminer Auslese (Deutschland), Elderton Command Shiraz 1997 und Wakefield 2002 Shiraz (Australien), Deobriga Seleccion Vignus 2001 (Spanien), Silvaner Auslese Frankonia, WG Nordheim (Deutschland).

Rathaus Schöneberg, Freitag und Sonnabend 14 bis 21, Sonntag 14 bis 19 Uhr, Eintritt 10 Euro. bm

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar