Berlin : Goldene Kamera: Goldige Auftritte für die Kamera

tabu

Zeigen die Stars sich oder werden sie schnurstracks, unter Regenschirmen versteckt, an der wartenden Fangemeinde vorm Schauspielhaus am Gendarmenmarkt vorbeihasten? Die Frage des Abends trieb die Zuschauer zu Recht um. Denn kurz bevor das Defilee der Prominenten zur 37. Verleihung der Goldenen Kamera begonnen hatte, fing es an in Strömen zu regnen.

Doch das hielt einige der weiblichen Stars nicht davon ab, viel Haut zu zeigen oder zumindest unbemäntelt über den roten Teppich zu stolzieren. Dieter Bohlens Freundin Estefania zeigte am meisten - nämlich ihren gebräunten Bauch in Gänze. Aber auch Alexandra Kamp musste wohl ganz schön in ihrem geblümten Spaghettiträger-Kleid frieren. Eve-Maren Büchner hat sich wenigstens einen Mantel übergeworfen, doch das ließen die Fotografen auf der Tribüne nicht gelten: "Bitte ausziehen", flehten sie. Die Moderatorin zeigte dann wenigstens ihre (kalten) Schultern.

Da hatten es die Herren wieder einmal einfacher. Anzug, Smoking oder Frack - da zittert man nicht so schnell. Klaus Wowereit zog eilig mit seinem Freund Jörn Kubicki vorbei, obwohl es mittlerweile aufgehört hatte zu regnen. Mehr Zeit nahmen sich Heike Makatsch und Cate Blanchett, um in ihren dünnen Kleidchen vor den Fotografen zu posieren. Anastacia, die Frau mit der Wahnsinns-Stimme, die viel für die Brillen-Industrie tut, verbrachte wohl die meiste Zeit mit den Fans. Autogramme wollten sie alle von ihr. Und die Sängerin erfüllte die Wünsche, verbeugte sich und wackelte zum Abschied keck mit dem Popo.

0 Kommentare

Neuester Kommentar