Berlin : Goldene Kamera: Showdown am Schinkel-Bau

Esther Kogelboom

Das soll ein schlichter, roter Teppich sein? Das vor dem Schauspielhaus auf dem Gendarmenmarkt ist eher ein großer, sehr roter Flächenbrand. Und vor dieser blutfarbenen Dreifaltigkeit, so scheint es, ist soeben ein Glamour-Raumschiff gelandet, das seine teils barfüßigen und teils schwarzgefrackten Insassen mitten in das neue Berlin entlässt. Wie nicht von dieser Welt blinzeln dann auch die meisten Gäste der Gala zur Verleihung der Goldenen Kamera in das Gegenlicht der vielen Scheinwerfer, die den Platz taghell erleuchten, mal scheu, mal ausgelassen blickt die Prominenz in die Blitzlichter.

Mit besonders glücklichem Gesichtsausdruck betritt Sasha den Gendarmenmarkt. Seine Fans geraten in Extase, er tänzelt hin und her und dabei umweht ihn sein gestreifter Schlips. Schwiegermütter dieser Welt, schaut auf diesen Mann! Der Soester Sasha kommt ohne Frau an seiner Seite und wird später die Goldene Kamera in der Kategorie Pop National bekommen. Kugelrund und sehr warm eingepackt in eine lila glitzernde Bomberjacke schiebt der Komödiant Dirk Bach sein gut rasiertes Doppelkinn in Richtung Schauspielhaus. Auf seiner Rückseite zu erkennen: "Animal Liberation". Klasse, Dirk. Aber ob der Preisträger auch die Finger vom fleischhaltigen Buffet des Abends lassen kann?

Kate Winslet will abnehmen, hieß es in den vergangenen Tagen. Aber das hat der Star aus "Titanic" wirklich nicht nötig. Ganz elegant im kleinen Schwarzen und mit hochhackigen Stiefeln erklimmt die Engländerin, die "nur" Business-Klasse nach Berlin geflogen kam, die vielen Stufen hinauf zur Tür - mit strahlendem Lächeln, perfekt frisiert, charismatisch und schön. Das alles kann man von Rudolph Moshammer natürlich auch behaupten: Sein Hundchen Daisy musste zwar zu Hause bleiben, aber das schien "Mosis" gute Laune nicht weiter zu trüben. Der Münchner Lokalpatriot aus der Maximilianstraße will sich jetzt offenbar auch bundesweit einen guten Namen machen - der Grand Prix de la Chanson ist schließlich nicht mehr lange hin. Der Moderator der Fernseh-Fragestunde "Wer wird Millionär" kam glitternd von Kopf bis Fuß unter dem Gekreische der Mädchen. Günther Jauch als neuer Mädchenschwarm? Warum nicht. Erfolg macht eben sexy.

Diese Binsenweisheit trifft selbstverständlich auch auf den internationalen Top-Hüftschwinger Ricky Martin zu, dem auch eine Goldene Kamera versprochen ist. Doch wo ist er, der Ricky? Kommt später, gegen 20 Uhr 30, heißt es. So lange werden die vielen Mädchen am Teppich bestimmt noch ausharren. Auch, als es zu regnen beginnt, pünktlich zu Beginn der großen Gala. Das Glamour-Raumschiff wird Ricky Martin schon noch freilassen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar