Berlin : Goldene Phase

-

„Die Hoffnung“ von 1907/08 entstand in Gustav Klimts „goldener Phase“.

Zwischen 1906 und 1909 experimentierte er mit einer neuen Art der Kunstdarstellung, arbeitete Blattgold und alte Ornamente wie Spiralen, Dreiecke und Rechtecke ein. Dabei verschmolzen Körper und Gewänder in einer collageartigen Oberfläche zu einem neuen Ganzen. Klimt wollte eine spirituell geladene Kunst schaffen. Das Ziel des Künstlers war, beim Betrachter Assoziationen über das Männliche, das Weibliche, die Natur und den Geist hervorzurufen. cof

0 Kommentare

Neuester Kommentar