Berlin : Gospel-Benefiz für New Orleans

-

So voll wie beim BenefizGospel für New Orleans war die Kirche am Hohenzollernplatz lange nicht. Eingeladen hatten unter anderem der Arbeitskreis Medienpädagogik und die Landesmusikakademie. Es wurde gefeiert, gesungen und gesammelt, für die „Youth Inspirational Connection in New Orleans“, mit der sich Gospellegende Rev. Lois J. Dejean um junge Schwarze kümmert (Info-Mailadresse: eedejean@yahoo.com). Sonntag sang sie sich mit ihrer Familien-Formation „Johnson Extension“ die Seele aus dem Leib. Die Sängerin aus dem Film „Ray“ war mit Tochter Pamela Landrom und Enkel Jermaine im Superdome: „Die Hölle“. Sohn Eddie Dejean ist Wahlberliner und organisiert von hier aus das größtes Gospelfestival in New Orleans, dort traten die Berliner „Wings of Joy“ als erste weiße Gospelgruppe auf. Auch Ingrid Arthur , sie tourt mit den Weather Girls, und Ex-Platters-Sänger Keith Tynes wurden auf der Bühne bejubelt. Nächsten Sonntag gibt es ein weiteres Gospel-Benefiz: Protestant Church, 12 Uhr, Hüttenweg 46. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben