Berlin : Gottschalks Superlos

Für die Aktion Mensch wird der „Wetten, dass..?“-Moderator zum Glücksboten

-

STADTMENSCHEN

Wenn es um Traumhäuser geht, dann weiß einer wie Thomas Gottschalk Bescheid. Schließlich hat der Showmaster nicht nur in München eine Villa, sondern auch in Malibu. Nun setzt sich der 53Jährige dafür ein, dass auch normale Bürger zu ihren Villen kommen können – per „Xtra-Superlos“ der Aktion Mensch. Das ist ein neues Los, bei dem der Lotterie-Teilnehmer selbst entscheiden kann, wie viel er setzen und was er gewinnen möchte, ob Haus, Villa oder zusätzlich noch eine monatliche Rente. Gestern wurde das Los vorgestellt, allerdings ohne seinen prominenten Fürsprecher. Thomas Gottschalk erholt sich derzeit mit seiner Familie im Urlaub (angeblich nicht in Kalifornien, sondern in Deutschland). Aber wenn die Sommerpause von „Wetten, dass..?“ Anfang Oktober vorbei ist, will der Moderator auch selbst für das Xtra-Superlos in seiner Show werben und am 6. Dezember in Freiburg die ersten Gewinner von 25 Traumhäusern verkünden. Der Reinerlös aus der Lotterie Aktion Mensch fließt monatlich in über 180 soziale Projekte. 25 Millionen Euro würden zum Beispiel in diesem Jahr in die Kinder- und Jugendhilfe investiert, sagte Dieter Gutschick , der Geschäftsführer der Aktion Mensch. Immerhin ein Viertel des Geldes, das der Bund hierfür einplane. vv

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben