GRAPHIC-NOVEL-TAG : Comics von Welt

DIE VERANSTALTUNG



Zwölf Comicautoren und Zeichner aus acht Ländern präsentieren am Samstag, 8. September, beim Graphic-Novel-Tag des Internationalen Literaturfestivals in moderierten Publikumsgesprächen ihre Arbeiten. Darunter sind Szenegrößen wie der Italiener Igort, dessen Erzählung „5 ist die perfekte Zahl“ auf der Frankfurter Buchmesse als „Comic des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Auch der Spanier Max kommt, dessen Erzählung „Bardín der Superrealist“ beim Comicfestival in Barcelona drei Hauptpreise gewann, ebenso das polnisch-französische Duo Marzena Sowa und Sylvain Savoia, deren Graphic Novel „Marzi“ polnische Kindheitserinnerungen der 80er Jahre aufarbeitet und mit Marjane Satrapis Welterfolg „Persepolis“ verglichen wird. Weitere Autoren kommen aus Griechenland, Rumänien, Finnland und Belgien.

SERVICE-INFOS

Die Gespräche finden am Sonnabend von 10 bis 17.30 Uhr im Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24 in Wilmersdorf, statt. Karten zu 8 Euro (ermäßigt 6 Euro, Schüler 4 Euro) gibt es unter der Telefonnummer 030-25 48 91 00 oder online unter www.berlinerfestspiele.de. Die Gespräche finden auf Englisch statt, moderiert werden sie von Tagesspiegel-Redakteur Lars von Törne.

MEHR INFORMATIONEN

Porträts der am Graphic-Novel-Tag beteiligten Künstler und Autoren online unter www.tagesspiegel.de/comics. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar