Berlin : „Green Cops“-Patrouillen in Problemkiezen

-

Mitte. Der CityBezirk hat zehn langzeitarbeitslose Sozialhilfeempfänger zur Pflege des Stadtbildes in Problemkiezen engagiert. In einem Gemeinschaftsprojekt von Bezirk, Land und Industrie- und Handelskammer werden die Freiwilligen seit Anfang Oktober zu Wachschützern ausgebildet. Dabei gehen sie auch in den fünf Quartiersmanagement-Gebieten des Bezirkes Streife, um Vandalismus, das Abstellen von Autowracks und anderweitige Verwahrlosung zu verhindern und Abhilfe zu veranlassen. Polizeiliche Vollmachten haben die so genannten „Green Cops“ allerdings nicht. Das Bezirksamt verspricht sich von der Aktion gepflegtere Wohnviertel und will zugleich den Betroffenen die Arbeitssuche erleichtern. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben