Berlin : Großbaustelle in Kreuzberg bleibt vorerst bis 19. September

Der Wasserrohrbruch an der Gitschiner Straße vor rund zwei Wochen zieht eine Großbaustelle nach sich, die Autofahrer weiter plagen wird: Voraussichtlich bis zum 5. September bleibt die Straße voll und bis 19. September in östlicher Richtung gesperrt. Nach Auskunft der Wasserbetriebe ist eine 76 Zentimeter dicke Wasserleitung aus dem Jahr 1888 gebrochen. Beim Aufgraben habe sich herausgestellt, „dass dort keine geraden Rohre lagen, sondern eine Fülle von Formstücken“, sagte ein BWB-Sprecher. Jetzt soll das gesamte Gewirr erneuert werden, damit es „für Jahrzehnte“ halte. 15 Meter in der Gitschiner und 60 Meter in der Prinzenstraße würden getauscht. Dazu müssten Ampeln demontiert und die Standsicherheit des U-Bahn-Viadukts geprüft werden. Gearbeitet werde montags bis freitags in zwei Schichten, sonnabends in einer. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar