Berlin : Großbezirke in Berlin: Nummern statt Namen

Was in Paris, Wien oder Budapest seit langem funktioniert, das können sich offenbar auch Berliner vorstellen: Nummern statt Namen für die neuen Großbezirke der Stadt. Unter den Tagesspiegel-Lesern, die sich am Wochenende an unserem Pro und Contra beteiligt haben, sprach sich eine klare Mehrheit von 62,8 Prozent der Anrufer dafür aus, die zwölf neuen Bezirke der Stadt nach dem Vorbild anderer europäischer Metropolen durchzunummerieren. 37,2 Prozent stimmten dagegen. Die Idee zur Nummerierung der Bezirke kommt aus dem neu gebildeten Großbezirk Pankow, in dem die ehemaligen Bezirke Weißensee, Pankow und Prenzlauer Berg aufgegangen sind.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben