Berlin : Große Fahrt durch die Berliner Geschichte

Zu seinem 60. Geburtstag hat der Tagesspiegel für seine Leser mehr als zwanzig Zeitreisen zusammengestellt. Die führen in die vergangenen sechs Jahrzehnte – und öffnen dabei Türen, die sonst verschlossen bleiben

Christoph Stollowsky

Vom Friedensglück zwischen Ruinen zum Schwung des absoluten Neuanfangs. Dann die widernatürliche Teilung, das Wunder der Wende und der Aufbruch ins neue Berlin: Die vergangenen 60 Jahre unserer Stadt hatten eine unvergleichliche Dramatik. Der Tagesspiegel war ihr dabei ein verlässlicher Partner in allen Zeiten des Wandels. Schon am 27. September 1945 erschien die erste Ausgabe unseres Blattes mit Erlaubnis der US-Behörden – als erste freie Zeitung Deutschlands. Später stand der Tagesspiegel auf der West-Berliner Insel unbeirrbar für die Freiheit ein, heute ist er die gewichtige Stimme aus der Hauptstadt.

Gute Gründe, um im September ausgiebig Jubiläum zu feiern: 60 Jahre Tagesspiegel. Das wird ein Geburtstagsfest mit vielerlei Überraschungen. Gleich zum Beginn haben wir mehr als zwanzig Zeitreisen für unsere Leser organisiert. Wir führen Sie zurück in die vergangenen sechs Jahrzehnte, deren Geschichte und Geschichten unsere Zeitung begleitet und auch ein wenig mitgestaltet hat. Es sind exklusive Touren hinter die Kulissen der Stadt, Ausflüge zu geheimen Orten, die eng mit der Historie verbunden, aber normalerweise verschlossen sind. Das einstige Zeitgefühl soll wieder lebendig werden. Wer dabei sein will, kann sich ab Dienstag für die ersten drei Touren in die 40er Jahre bewerben (s. unten und rechts). Wir steigen in der ersten Septemberhälfte hinab in den Weddinger Flakbunker, erleben die ersten Bühnenspektakel nach dem Krieg in Berlins Theatersammlung, spazieren zurück in die Tage der Luftbrücke am Flughafen Tempelhof. Danach folgen vier Ausflüge „Back to the Fifties“ bis Ende September – und so geht es weiter durch die 60er, 70er, 80er, 90er Jahre bis ins neue Jahrtausend. Das erreichen wir im November mit den letzten Jubiläumstouren.

Bis dahin haben Sie mit uns den Fundus des Allierten-Museums oder das Kriminalgericht Moabit erforscht, sind zur Spitze des Fernsehturms hinaufgeklettert, im 80er-Jahre-BVG-Bus zu den spektakulären Häusern der IBA 1984 gefahren oder haben das Sony-Center erlebt, wie es keiner kennt. Jeweils 10 bis14 Tage vor Beginn der nächsten Ausflugsrunde ins folgende Jahrzehnt kündigen wir die dazugehörigenTouren an. So stellen wir Anfang September die Zeitreisen in die 50er Jahre vor. Melden sich mehr Interessenten, als esPlätze gibt, entscheidet das Los. Mit ein wenig Glück sind Sie dabei und werden danach über alles Weitere informiert.So melden Sie sich an: für die 40er-Jahre-Touren am kommenden Dienstag und Mittwoch von 10 bis 17 Uhr telefonisch unter 260 09704. Oder Mail an: geheimnistouren@tagesspiegel.de. Die Teilnahme an den Touren kostet 8 Euro p.P..

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben