Berlin : Große Kundgebung: Gegen den Terror

za

Zum Thema Online Spezial: Terror gegen Amerika
Fotostrecke I: Der Anschlag auf das WTC und das Pentagon
Fotostrecke II: Reaktionen auf die Attentate
Chronologie: Die Anschlagserie gegen die USA
Reaktionen: Weltweites Entsetzen
Osama bin Laden: Amerikas Staatsfeind Nummer 1 gilt als der Hauptverdächtige Unter dem Motto "Keine Macht dem Terror - Solidarität mit den Vereinigten Staaten von Amerika" findet am Freitag um 17 Uhr eine Kundgebung am Brandenburger Tor statt. Dazu haben alle im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien gestern gemeinsam aufgerufen. Unterzeichner dieses Aufrufs sind die Parteivorsitzenden Gerhard Schröder (SPD), Angela Merkel (CDU), Edmund Stoiber (CSU), Claudia Roth und Fritz Kuhn (Grüne), Guido Westerwelle (FDP) und Gabi Zimmer (PDS).

"Dies ist ein Angriff gegen die gesamte zivilisierte Welt, ein Angriff auf die Grundwerte menschlichen Zusammenlebens", heißt es in dem Papier. Jetzt müssten alle Demokraten zusammenstehen, um den Frieden und die Freiheit in der Welt zu verteidigen und entschlossen den Terror zu bekämpfen. Bundespräsident Johannes Rau (SPD) ist als Redner vorgesehen; neben den Parteivorsitzenden wollen auch die Ministerpräsidenten der Länder an der Kundgebung auf der westlichen Seite des Brandenburger Tores teilnehmen. Die Berliner Landesverbände der Bundestagsparteien wollen für die Großveranstaltung mobilisieren, Abgeordnetenhauspräsident Reinhard Führer (CDU) rief die Bürger schon gestern zur Teilnahme auf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben