Berlin : Große Premiere, kleine Feier

Galavorführung im Delphi-Kino: „Der Untergang“ über Hitlers letzte Tage

-

Im September 1986 machten Bauarbeiter auf dem Gelände des DelphiKinos an der Charlottenburger Kantstraße eine grausige Entdeckung: Auf dem Parkplatz stießen sie im Erdreich auf menschliche Knochen in verrotteten Uniformteilen, auch Stahlhelme, Gewehre, Munition tauchten auf, offensichtlich Spuren des Kampfes um Berlin. Den Untergang des „Dritten Reichs“ hatte der Theaterbau, dessen Kinogeschichte erst 1949 begann, nur mit schweren Zerstörungen überstanden. Damals war es kaum vorstellbar, dass über ein halbes Jahrhundert später genau dort einmal die Berliner Premiere eines Films über die letzten Tage Hitlers in der Reichskanzlei stattfinden würde – des „Untergangs“.

Die Weltpremiere war bereits in der vergangenen Woche in München, hier hat die Constantin-Film ihren Sitz, deren Chef Bernd Eichinger seinem Herzensprojekt als Produzent und Drehbuchautor auf die Welt half. Mit Regisseur Oliver Hirschbiegel führte er auch gestern Abend in Berlin den Reigen der Prominenten an. Bruno Ganz als Darsteller Adolf Hitlers wurde vorgefahren, ebenso Ulrich Matthes und Corinna Harfouch als Ehepaar Goebbels. Alexandra Maria Lara, die Hitlers Sekretärin Traudl Junge spielt, kam ebenso wie Heino Ferch, der Darsteller Albert Speers. Eine richtige Premierenparty sollte hinterher nicht gefeiert werden, es ist ja auch nicht der richtige Film für solche Lustbarkeiten, aber einen Umtrunk im Foyer würde es natürlich geben.

Die Erwartungen an den Film waren kurz vor der Premiere hoch. „Ich finde es richtig, dass sich ein deutscher Regisseur an so ein Thema wagt“, sagte der FDP- Fraktionsvorsitzende Wolfgang Gerhard. Klaus Wowereit, der Regierende Bürgermeister, war neugierig, ob sich das historische Geschehen und die Annäherung an den Menschen Hitler verbinden lassen. „Ist es überhaupt möglich, so einen Film zu machen“, fragte sich auch die Schauspielerin Heike Makatsch, und ihr Kollege August Diehl, der die Entwicklung dieses Filmprojekt schon länger verfolgt hat, meinte auf den Treppen zum Kinosaal: „Jetzt bin ich gespannt auf Bruno Ganz.“ ac/chr

„Der Untergang“ kommt am Donnerstag in die Kinos.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben