Berlin : Große Veranstaltungen zum 8. Mai

-

Die Veranstaltung am Brandenburger Tor, zu der ein bundesweites Bündnis aufruft, bekommt täglich neue Unterstützer. So wird der Literaturkritiker Marcel ReichRanicki am 8. Mai auf der Bühne stehen. Auch der Ehrenbürger Edzard Reuter, die Musiker Udo Lindenberg und Ludwig Güttler, die VIVA-Moderatorin Sarah Kuttner, die Alt-Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker und Johannes Rau unterstützen die Veranstaltung. Sie wird am 7. Mai um 11 Uhr vom Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit eröffnet, klingt abends mit einem Konzert aus und wird am 8. Mai fortgesetzt.

ZENTRALE AKTIONEN

Um 12.30 Uhr findet in der St. Hedwigs Kathedrale ein Ökumenischer Gottesdienst statt und um 14 Uhr wird in der Neuen Wache ein Kranz niedergelegt. Die Rede des Bundespräsidenten Horst Köhler auf der Gedenkveranstaltung von Bundestag und Bundesrat wird um 14 Uhr am Brandenburger Tor live übertragen. Um 15 Uhr gibt die Komische Oper ein Konzert, um 20 Uhr wird in der Philharmonie das War Requiem aufgeführt.

DEMONSTRATIONEN

Am 8. Mai um 10 Uhr planen linke Gruppen eine große Demo in Mitte gegen die NPD. Die Friedensbewegung will mit 20 000 Teilnehmern ab 13 Uhr vom Sowjetischen Ehrenmal in Treptow zur Straße des 17. Juni ziehen. Weitere Demos sind in Kreuzberg, Köpenick, Friedrichshain und Mitte angemeldet. za/Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben