Berlin : Großer Rummel zur Premiere erwartet

oew

Bloß gut, dass es stolze Mode-Designer gibt. Die erklären einem en Detail die Finessen des Abendkleides, das Katja Flints Abendrobe bestimmt. Die Schauspielerin hat sich, so erklärte Escada-Chefdesigner Brian Rennie, für ein Tasselkleid entschieden, das bis zur Uraufführung des Films "Marlene" in Berlin am Mittwochabend fertig im Schrank hing. Handbestickt ist die Robe, bauchfrei und mit Tausenden von Perlfransen und Strasssteinen versehen. Für eventuelle kalte Lüftchen auf dem Roten Teppich hielt die Party-Dramaturgie den Original-Filmmantel aus Marabufedern bereit. Das Sony-Center ist für die erste feierliche Premiere des Films gebucht, mit dem Regisseur Joseph Vilsmaier anschließend auf kleine Deutschlandtournee gehen will: nach München, Essen und Hamburg. Aber nirgendwo sonst wird der Rummel vergleichbar groß sein. Neben den Darstellern Heino Ferch, Christiane Paul und Armin Rohde hatten sich in Berlin auch Ben Becker und Otto Sander angekündigt, die beide in "Marlene" Gastrollen spielen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben