Berlin : Großvater neben Enkel im Zelt erschlagen

Baum war umgestürzt Blitzschlag in Häuser

Teupitz/Potsdam - Der Campingausflug nach Teupitz endete in einer Tragödie: Im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald ist in der Nacht zu Sonnabend bei einem Gewitter ein 67-jähriger Großvater in seinem Zelt von einem umstürzenden Baum erschlagen worden. Der 14-jährige Enkel, der neben ihm in der Blutlache lag, erlitt einen Schock, berichtete die Abendschau. Das Unwetter mit Platzregen und orkanartigen Böen hat auch in anderen Teilen Brandenburgs große Schäden angerichtet. So schlugen in zwei Häuser Blitze ein. Bei dem Einfamilienhaus in Königs Wusterhausen brannten nach dem Blitzeinschlag der Dachstuhl und die Einrichtung. Es entstand ein Schaden von etwa 100 000 Euro. Die Bewohner waren nicht zu Hause. In Groß Köris schlug ein Blitz Löcher in das Dach eines Bungalows und verursachte einen Schwelbrand. Auch in Cottbus gab es Unwetter. ddp/kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben