Berlin : Groteskes Filmspektakel

Meret Becker und RambaZamba interpretieren Chaplin neu

-

Am heutigen Freitag präsentieren Meret Becker und das Filmorchester RambaZamba das groteske Filmspektakel „Chaplin“ auf der Museumsinsel. Sie zeigen und interpretieren drei ChaplinKurzfilme neu. Das Filmorchester besteht aus 30 geistig und körperlich behinderten Darstellern. Meret Becker übernimmt, clownesk kostümiert, den Part des Charlie Chaplin. Die künstlerische Leitung der Schau, die vor drei Jahren Premiere hatte und heute zum zweiten Mal aufgeführt wird, hat der Regisseur Klaus Erforth. Sein Sohn Moritz Höhne, der mit dem Down-Syndrom geboren wurde, gehört ebenfalls zum Ensemble. Die Veranstaltung beginnt um 21.45 Uhr, Karten (14,70, erm. 11,70 Euro) an der Abendkasse (Bodestr., vor der alten Nationalgalerie) oder unter Tel. 308785666. lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben