Berlin : Groupies gesucht

Tokio Hotel spielen im Velodrom – noch gibt’s Tickets

-

Prominente Fans haben Tokio Hotel reichlich. Fernsehmoderator Thomas Gottschalk zum Beispiel. Oder Hans-Dietrich Genscher, ehemaliger Außenminister. Der begegnete den Jungrockern aus Magdeburg kürzlich auf einer Veranstaltung in Leipzig und „fand sie prima“, wie er mal verriet. Deshalb wollte er die vier Jungs im März sogar zu seinem 80. Geburtstag einladen. Sänger Bill Kaulitz und seine Bandkollegen waren allerdings verhindert.

Nun ist es genau umgekehrt. Heute Abend, wenn Tokio Hotel im Velodrom auftreten, hat Genscher „anderweitige Termine“, sagte sein Büro in Bonn auf Anfrage. Unwahrscheinlich ist auch, dass Thomas Gottschalk von seinem Schloss Marienfels bei Remagen nach Berlin kommt, um sich zwischen kreischende Teenies zu stellen. Falls er es sich aber doch anders überlegen sollte: Karten für die Show sind noch erhältlich, sagte eine Sprecherin des Velodroms, das Konzert im Gegensatz zum Auftritt im vergangenen Jahr nicht ausverkauft. Womit sich verschiedene Fragen stellen: Wie angesagt sind Tokio Hotel überhaupt noch? Konnten Konkurrenten wie die Killerpilze aus dem bayerischen Dillingen oder Nevada Tan aus Hamburg ihnen so viele Fans abjagen?

Fakt ist, dass die Tour vor zwei Wochen nur mäßig startete. Zum Deutschland-Auftakt im schwäbischen Kempten kamen knapp 5000 Besucher – die Halle hätte aber gut 8000 Menschen Platz geboten. So viele passen auch ins Velodrom. Das war im vergangenen Jahr noch bis auf die hinterste Ecke gefüllt, für das Gastspiel anlässlich des neuen Albums „Zimmer 483“ sind jedoch erst 6000 Tickets verkauft worden. Die Sicherheitsvorkehrungen sind dennoch hoch. 120 Ordner werden zum Konzert im Einsatz sein, sagte Projektleiterin Anja Kegel. Das sind 50 Helfer mehr als bei anderen Konzerten. Außerdem wird das Rettungsteam verstärkt: 23 Mitarbeiter sind nun für medizinische Notfälle abgestellt. hey

Velodrom, Paul-Heyse-Straße 26, Prenzlauer Berg. Beginn 19 Uhr, Tickets ab 26 Euro sind an der Abendkasse erhältlich.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben