Berlin : Grüne begrüßen Aus für Tempelhof

„Land hätte Geld sparen können“

-

Die Grünen begrüßten eine mögliche Schließung des Flughafens Tempelhof im Jahr 2005 (wir berichteten gestern). Dies sei eine „gute Botschaft für die vom Fluglärm geplagte Bevölkerung“, sagte der verkehrspolitische Sprecher der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Michael Cramer. Der Senat müsse dem Schließungsantrag der Berlin Brandenburg Flughafenholding (BBF) von 1998 „unverzüglich“ entsprechen, sagte er. Wäre Tempelhof früher geschlossen worden, hätte das Land Berlin viel Geld gespart.

   Wegen der jährlichen Verluste von rund zehn Millionen Euro will die Flughafenholding Tempelhof am liebsten sofort schließen. Tempelhof entwickelt sich zu einem „Geisterflughafen“. Im September hat sich die Zahl der Fluggäste im Inlandsverkehr im Vergleich zum Vorjahresmonat um fast die Hälfte verringert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar