Berlin : Grüne gegen Olympia-Bewerbung

sib

Die Bewerbung Berlins um die Olympischen Spiele 2012 bleibt Dissens bei den Koalitionsgesprächen. SPD-Landeschef Peter Strieder sagte gestern, mit Olympia werde sich die Schlussrunde erneut befassen. Während sich die Liberalen klar für eine Bewerbung aussprechen und die SPD diese mehrheitlich auch unterstützt, hat sich die Grünen-Fraktion bereits per Beschluss dagegen ausgesprochen. Es sei "keine richtige Idee", so Fraktionschefin Sibyll Klotz gestern, öffentliche Mittel für Bewerbung und Durchführung auszugeben. "Auch wenn ein Sponsorenpool die Kosten von rund drei Millionen Mark für die nationale Bewerbung tragen will", ergänzte Grünen-Landeschefin Regina Michalik. Ohne schlüssiges Konzept könne Berlin auf Folgekosten in Milliardenhöhe sitzenbleiben. Trotz Bedenken gehen die Berliner Grünen aber nicht so weit, die Olympiabewerbung zum alles entscheidenden Koalitionspunkt zu machen.

Die CDU will am 13. Dezember einen Antrag im Abgeordnetenhaus stellen, in dem sie die rechtzeitige Anmeldung Berlins bis Ende des Jahres beim NOK fordert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben