Berlin : Grüne kritisieren Senatspläne

sik

Auf Kritik ist das geplante Verbot für Kampfhunderassen bei den Bündnisgrünen gestoßen. "Ein Verbot von Kampfhunden löst nicht die Probleme mit gefährlichen Hunden", sagte gestern deren stadtentwicklungspolitische Sprecherin Claudia Hämmerling. Der Senat bewege sich "auf populistischem Niveau", statt sich an der Kompetenz von Fachleuten zu orientieren. Hämmerling bekräftigte ihre Forderung nach einem "Hunde-TÜV", bei dem Halter ihre Sachkunde und Zuverlässigkeit sowie die Unterordnungsbereitschaft und Stadtverträglichkeit nachweisen sollen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar