• Grüne: Vorsorge für Tempelhof treffen Senat soll Finanzkonzept für die spätere Nutzung vorlegen

Berlin : Grüne: Vorsorge für Tempelhof treffen Senat soll Finanzkonzept für die spätere Nutzung vorlegen

-

Die GrünenFraktion hat vom rot-roten Senat eine Aufstellung der Folgekosten für die Ende 2004 geplante Schließung des Flughafens Tempelhof verlangt. Es sei richtig, dass der Senat die Schließung von Tempelhof im Interesse des Ausbaus von Schönefeld vorantreibe, erklärte der haushaltspolitische Sprecher Oliver Schruoffeneger am Sonnabend. Es tue sich jedoch ein weiteres Millionenloch für den Haushalt auf, wenn der Senat bisher keinerlei Vorsorge für die absehbaren Folgekosten getroffen habe.

Vom Zeitpunkt der Schließung an entstünden Berlin erhebliche Bewirtschaftskosten für die dann an das Land zurückfallenden Freiflächen von mehr als 1,6 Millionen Quadratmetern und für die Gebäudeflächen von 18 000 Quadratmetern. Die übrigen Flächen gehen an den Bund zurück. Die Grünen forderten deshalb bis Ende des Jahres eine Kostenschätzung sowie ein Nutzungskonzept für die Gebäude, betonte Schruoffeneger. Die Flughafengesellschaft will Tempelhof vor allem deshalb aufgeben, weil es im Immobilienbereich riesige Verluste gebe. dpa/kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar