Berlin : Grüne Weihnacht erwartet

Meteorologen machen keine Hoffnung auf Schnee

-

„Zeno“ ist schuld. Das Hoch mit dem ausgefallenen Namen, das stabil über dem Süden von Großbritannien steht, wird Berlin und Brandenburg auch über die Weihnachtstage mit milder Luft versorgen. „Die Chancen, in der Hauptstadt und im Umland weiße Weihnachten feiern zu können, gehen somit gegen null“, lautet die Vorhersage des Meteorologen Hans-Joachim Knußmann vom Wetterdienst MeteoXpress. „Selbst wenn sich das Hochdruckgebiet in den nächsten Tagen verschieben würde, besteht wenig Hoffnung, dass sich die Temperaturen noch kurzfristig ändern.“ Mit Durchschnittswerten von tagsüber zwei bis fünf und nachts knapp über null Grad ist es momentan für Schnee einfach zu warm.

Auch für den Rest des Jahres stehen die Chancen auf Schnee in der Region schlecht. Möglicherweise fällt der Winter in dieser Saison überhaupt aus. „Die Statistiken der letzten Jahrzehnte zeigen, dass es bei einem derart warmen Dezember, wie wir ihn gerade haben, auch in den darauf folgenden Monaten nicht mehr zu Kälteeinbrüchen gekommen ist“, sagt Knußmann. Wer die Festtage im Schnee verbringen wolle, dem werde nichts anderes übrig bleiben, als in die Alpen zu fahren. mho

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben