Berlin : Grüne Woche: Bummeln, probieren, staunen

Schnell läßt David Miro den Bleistift über das Papier flitzen.In Windeseile zeichnet er ein Auge mit Wimpern und Brauen, eine Stupsnase, zwei Pausbacken, ein Kinn.Innerhalb weniger Minuten ist das Porträt fertig.Die Besucher der Grünen Woche, die dem Zeichner über die Schulter geschaut haben, sind beeindruckt.Das Bild auf der Staffelei sieht tatsächlich dem kleinen Mädchen sehr ähnlich, das soeben Modell gesessen hat.David Miro versteht sein Handwerk.Und er ist schnell, nach eigenem Bekunden sogar "der schnellste Zeichner der Welt".Die Redaktion des Guinness-Buchs bescheinigte dem gebürtigen Franzosen, der in Berlin und Hannover lebt, daß er im vergangenen Jahr in nur 4,98 Sekunden ein wiedererkennbares Porträt gezeichnet haben soll.

Während der Grünen Woche, auf der Miro bis zum Sonntag täglich sein Können zeigt, dauern die Porträts allerdings ein wenig länger.Vor allem wenn dem 50jährigen Künstler mit dem grauen Bart eine junge Frau Modell sitzt.Wenn Miro zu flirten anfängt, dann werden aus knapp fünf Sekunden auch schon mal 15 Minuten."Ich kann mich nicht konzentrieren bei einer schönen Dame", sagt der Zeichner - dessen Großvater mit dem spanischen Maler Miró verwandt gewesen sein soll - entschuldigend.Die besondere Stärke des Porträtisten sind ohnehin schnelle Kinderbilder.Auf der Grünen Woche lag am Dienstag seine Bestleistung bei 5,27 Sekunden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben