Berlin : Grüne Woche: Rettungshunde und Melk-Roboter - Höhepunkte der Messe am Freitag

Am heutigen Freitag um 13 Uhr öffnet die Internationale Grüne Woche ihre Hallen für die Besucher. Am ersten Ausstellungstag beginnt auch die Pferdeschau, auf der bis zum 22. Januar in Halle 25 etliche Kaltblut-Pferde präsentiert werden. Auf einem Bauernhof, den unter anderen der Deutsche Bauernverband und die Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) in Halle 3.2 aufgebaut haben, werden den ganzen Tag über Gesprächsrunden mit Wissenschaftlern und Bauern zum Thema BSE veranstaltet. Schweine und Hühner sind zu sehen; auch Rinder, die gelegentlich von einem Melk-Roboter gemolken werden. Der Weg verschiedener Feldfrüchte vom Acker auf den Teller wird gezeigt. Auf dem Biomarkt in Halle 1.2b in der Nähe des Messe-Eingangs Süd wird der Tag des Handwerks gefeiert. Verschiedene Schauproduktionen beginnen, und es wird Quizrunden geben. Die gleichzeitig zur Grünen Woche stattfindende Haustier-Messe "Heim-Tier und Pflanze" in Halle 2.2 steht am Freitag im Zeichen des Hundes. So stellt ein Klub für polnische Hunderassen seine Tiere vor, und auch die Berliner Rettungshundestaffel präsentiert sich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben