Berlin : Grünes für alle

Aveda eröffnet am Ku’damm

-

STADTMENSCHEN

Nach New York, London und Tokio hat nun auch Berlin ein „Aveda Institute und Hair Academy“. Am Kurfürstendamm 26a kann man das genießen, was 1978 Horst Rechelbacher gründete – Aveda, eine ganzheitlich orientierte Naturkosmetikmarke. Der Umweltschützer, gelernte Frisör und gebürtige Klagenfurter, der sein Wissen über Blumen und Pflanzenessenzen zum Nutzen für Schönheit, Gesundheit und Wohlbefinden vermarktete, war zur Eröffnung nicht am Ku’damm – 1997 hat er an die Estée Lauder Companies verkauft. Wer sonst von Aveda da war oder in Berlin dafür den Hut auf hat, blieb im Gewühl unentdeckt. Etwa 400 Gäste hatte man zur Wellness- Lounge-Party eingeladen – vor allem Frisöre und Kosmetiker, die sich in der Berlin Academy von Aveda inspirieren und schulen lassen können. Udo Walz braucht keine Schulung mehr. Mit Ralph Siegels Ex, Dagmar Siegel, begutachtete er die Konkurrenz für Schönheit und Wohlbefinden. Auch Enie van de Meijklokjes hielt ihren schrillroten Schopf ins Party-Halbdunkel. In dem war Alice Brauner mal ohne Papa zu entdecken, dafür mit Bruder Sammy und ihrer „Sandkastenliebe“ David Borck. Dennenesch Zoudé zeigte kurze Haare und Schwester Coco. Am Abend krönten alle grüne Sonnenbrillen – warum, weiß nur Aveda. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar