Berlin : Grütters macht es nicht, Pflüger vielleicht doch

Weiter Rätselraten um den CDU-Spitzenkandidaten: Unions-Außenpolitiker bestätigt angenehmes Gespräch

-

Die Suche nach einem Spitzenkandidaten der Berliner CDU geht weiter. Am gestrigen Freitag hat Monika Grütters abgesagt. Die Bundestagsabgeordnete war zwar nicht offiziell von der vierköpfigen Findungskommission als Wunschkandidatin genannt worden. Doch führende Politiker der Berliner Union hatten sie ins Gespräch gebracht.

Grütters war erst im September vergangenen Jahres in den Bundestag gewählt worden. Dort ist sie Mitglied der Ausschüsse für Kultur und Medien und für Bildung. In ihrer Erklärung „zu den Spekulationen um eine mögliche Spitzenkandidatur“ schreibt sie, dass sie nun die politische Arbeit in der Regierungsfraktion fortsetzen wolle. Auch fühle sie sich ihren Wählern in Marzahn-Hellersdorf verpflichtet. Der Berliner CDU-Landeschef Ingo Schmitt habe ihre Absage verständnisvoll aufgenommen, sagte Grütters.

Das könnte daran liegen, dass die Findungskommission guter Hoffnung auf die Zusage eines anderen Kandidaten ist. Im Gespräch ist weiterhin Friedbert Pflüger, Bundestagsabgeordneter aus Hannover und parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium. Pflüger bestätigte ein Gespräch mit der Findungskommission am Freitag. Es sei in angenehmer Atmosphäre verlaufen.

Ähnlich äußerste sich auch CDU-Generalsekretär Frank Henkel im Anschluss an das Treffen. Man habe „ein gutes Gespräch in freundschaftlicher Atmosphäre geführt“ und weitere Treffen verbeinbart, sagte Henkel. Pflüger sei eine „interessante Persönlichkeit“. Allerdings haben sich beide Seiten noch nicht entschieden. Die Findungskommission will einen Kandidaten spätestens Ende Januar vorstellen.

FriedbertPflüger erfreut sich unter anderem einer Empfehlung des Altbundespräsidenten Richard von Weizsäcker. Für ihn hatte Pflüger von 1981 bis 1984 gearbeitet, als von Weizsäcker Berliner Regierender Bürgermeister war. Das „Modell von Weizsäcker“ hatte Landeschef Ingo Schmitt stets als wegweisend genannt. apz/wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben