GRUNDSCHULEN : 40 Euro kostet das Essen – ohne Subvention

GANZTAGSSCHULEN



In Berlin gibt es 64 sogenannte gebundene Ganztagsgrundschulen, darunter 18 Europaschulen. „Gebunden“ bedeutet, dass die Schüler nicht vor 16 Uhr gehen dürfen, weil es auch am Nachmittag Unterricht gibt. Bis 16 Uhr zahlen die Eltern kein Geld für die Betreuung, sondern nur für das Mittagessen. Dafür schließen sie einen Vertrag mit dem Caterer. Das Essen kostet monatlich rund 40 Euro. Da viele Eltern nicht bereit sind, diesen Betrag aufzubringen, hat sich die Koalition entschlossen, die warme Mahlzeit zu subventionieren – und zwar mit rund 17 Euro pro Monat. Der Elternbeitrag betrüge dann also noch 23 Euro.

HALBTAGSSCHULEN

Der Betrag von 23 Euro kommt nicht von ungefähr: So hoch ist die Pauschale, die Eltern im Rahmen ihres Hortvertrages an den übrigen rund 350 öffentlichen Grundschulen zahlen, die nur einen verbindlichen Halbtagsbetrieb bis 13.30 Uhr bieten. Ohne Vertrag bekommt man keinen Essenszuschuss.sve

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben