Berlin : GRUNDSTÜCKSKAUF Auf sicherem Boden

NAME

2 Die Flughafenfläche wird von 650 Hektar auf 1400 Hektar erweitert. Einen Teil der Grundstücke hat die Flughafengesellschaft bereits erworben, für die meisten Flächen hat sie bisher aber nur Optionsverträge abgeschlossen. Sie werden nur gekauft, wenn der Flughafen wie geplant ausgebaut wird. Zurzeit zahlt die Flughafengesellschaft deshalb nur eine Art Pacht für die Flächen. Hoffnung gibt es auch für das Baufeld Ost, das die Flughafengesellschaft Anfang der 90er Jahre erworben hat, inzwischen aber nicht mehr benötigt. Hier soll es Interessenten geben, die sich dort ansiedeln und das Grundstück kaufen wollen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben