Gruß der Deutschen Welthungerhilfe : „Herzlichen Dank, liebe Tagesspiegel-Leser!“

Seit Jahren schon fördern die Leser des Tagesspiegels die Deutsche Welthungerhilfe. Die wollte jetzt unbedingt mal persönlich "Danke" sagen.

Mit Herz und Globus: Mitarbeiter der Welthungerhilfe haben diesen Foto-Gruß aus Bonn geschickt - mit einem Dank an die seit Jahren für Entwicklungs- und Katastrophenhilfeprojekte spendenden Tagesspiegel-Leser und Leserinnen.
Mit Herz und Globus: Mitarbeiter der Welthungerhilfe haben diesen Foto-Gruß aus Bonn geschickt - mit einem Dank an die seit Jahren...Foto: null

Zusätzlich zur Weihnachtsaktion „Menschen helfen!“ spendeten Leser nach der Erdbebenkatastrophe in Nepal 200 000 Euro. Till Wahnbaeck, Welthungerhilfe-Generalsekretär, will persönlich danken – gern!

„Liebe Leserinnen und Leser, schon seit vielen Jahren unterstützen Sie großzügig Projekte der Welthungerhilfe und setzen damit weltweit Zeichen des Mitgefühls und der Nächstenliebe. Durch Ihr unermüdliches Engagement konnten wir rund um den Globus Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, helfen. So wurde unter anderem nach dem Tsunami in Sri Lanka der Aufbau eines berufsbildenden Zentrums finanziert, nach dem Taifun auf den Philippinen wurden für 5000 Menschen sichere Häuser gebaut. Nun wird in Nepal nach der Nothilfe die Errichtung einer erdbebensicheren Schule durch Ihre Spenden vorbereitet. Für diesen großartigen Einsatz möchten wir uns im Namen aller Menschen, die dank Ihnen wieder hoffnungsvoll in die Zukunft blicken können, ganz herzlich bedanken! kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar