Gutachten der Bahn : Hauptbahnhof bekommt endgültig kein langes Dach

Schön wär's gewesen, das Dach des Berliner Hauptbahnhofs zu vollenden. Nun ist endgültig klar: Dazu wird es nicht mehr kommen.

von
Bekommt der Hauptbahnhof doch noch ein längeres Dach? Nein, das wurde nun wohl endgültig entschieden.
Bekommt der Hauptbahnhof doch noch ein längeres Dach? Nein, das wurde nun wohl endgültig entschieden.Foto: picture alliance / dpa

Das Dach am Hauptbahnhof bleibt wohl kurz. Ein neues Gutachten der Bahn ergibt, dass die Strecke zwischen Zoo/Tiergarten und Friedrichstraße für die Verlängerung komplett etwa ein dreiviertel Jahr gesperrt werden müsste. Mit Bussen könne der Verkehr dann nicht bewältigt werden. Zudem sollen die Kosten von 52,6 Millionen Euro auf insgesamt etwa 147 Millionen Euro steigen. Unwahrscheinlich sei, dass alle eingelagerten Teile noch verwendet werden könnten. Mitglieder des Haushaltsausschusses des Bundestages, der die Studie angefordert hat, halten eine Verlängerung nun für ausgeschlossen.

Alle Teile für das für eine Länge von 450 Meter vorgesehene Dach waren bereits aufwändig produziert, als der damalige Bahnchef Hartmut Mehdorn das Projekt mitten in der Aufbauphase stoppte, um Geld und Zeit zu sparen. Der Bahnhof sollte unbedingt zur Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer 2006 betriebsbereit sein. Das Dach schrumpfte so auf beiden Seiten um insgesamt 130 Meter auf nur noch 321 Meter. Die produzierten, aber nicht mehr eingebauten Scheiben und Träger sind seither eingelagert.

86 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben