Berlin : Gute Zeiten in Babelsberg

Themen – Trends – Termine

-

Fest am Wasser. Am morgigen Sonntag findet rund um die Oberbaumbrücke das siebte „Oberbaumbrückenfest“ statt. Von 12 bis 24 Uhr gibt es Livemusik auf der Bühne am Schlesischen Tor. Unter anderem sind die Country-Swing-Musiker „Die Mukketier-Bande“ (ab 13.30 Uhr), die Bauchtänzer von „Nahema“ (18.30 Uhr) und die Beat-Popper „Petting“ (19 Uhr) zu sehen. Auf einer Kunsthandwerkermeile stellen Berliner Galerien und Künstler aus. sle

* * *

Feiern auf dem Land. Noch bis Sonntag läuft das „Buckower Strohballenfest“ am Buckower Damm (Ecke Gerlinger Straße). Hauptattraktion ist wie in den Vorjahren das Springen ins Stroh. Dazu treten Samba-Bands und Capoeira-

Gruppen auf. Am heutigen Sonnabend von 15 bis 24 Uhr, morgen von 10 bis 20 Uhr. sle

* * *

Sommerfest in Kreuzberg. Am Sonnabend, dem 26. August, lädt das Stadthaus Böcklerpark zum Sommerfest. Ab 15 Uhr gibt es Folkloretanz, Break Dance, Akrobatik, Ponyreiten, Jonglage und Straßenfußball. Dazu werden Trödel und Kunsthandwerk verkauft. Um 22 Uhr endet das Sommerfest mit einem Feuerwerk – in der Prinzenstraße 1. sle

Die Fans müssen draußen bleiben. Ausnahmsweise. Denn eigentlich ist die neue Außenkulisse der RTL-Soap „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ auf dem Filmgelände Potsdam-Babelsberg ein bisschen auch für sie gedacht. Von einer Tribüne aus sollen sie, die Fans, ihren Stars bei der Arbeit zuschauen dürfen. Aus der Distanz, versteht sich. Doch am Tag der offiziellen Eröffnung des Sets im Beisein von Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck hat die Distanz eben ein bisschen größer zu sein.

Enttäuschungen gibt es am Freitag aber nur am Rande. Ansonsten ist Freude das vorherrschende Gefühl der Stunde. Die 700 000 Euro teure Außenkulisse, die auf 1700 Quadratmetern Fläche ein Stück Berliner Kiez nach Babelsberg bringt, verbessere die Drehbedingungen, sagt Matthias Platzeck. Davon kann er sich wenig später selbst überzeugen: Mit Darstellerin Maike von Bremen steht er für eine kurze Szene vor der Kamera. Seine Drehpartnerin lobt: „Er war großartig, sehr authentisch und herzlich.“

Seit gut zwei Wochen dreht das Team bereits in der neuen Kulisse. Freigang ist einmal wöchentlich: immer mittwochs. Lange Fahrwege zu den Außendrehorten in Berlin fallen nun weg. Dass die Fans von einer Zuschauertribüne aus dabei sein dürfen, daran musste sich Schauspieler Daniel Fehlow erst gewöhnen. Der Drehbetrieb wird dadurch jedoch nicht aufgehalten. „Die Fans haben sich gut im Griff und stören uns überhaupt nicht. Ich hätte mir das schwieriger vorgestellt“, sagt Maike von Bremen. hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben