Gutschein-Aktion : Zum Tagesspiegel-Jubiläum ins Naturkundemuseum

Am Mittwoch erscheint die 20 000. Ausgabe des Tagesspiegels – ein Grund zum Feiern. Wir laden unsere Leser deshalb am 20. August bei freiem Eintritt ins Museum für Naturkunde in der Invalidenstraße in Mitte ein. Einen Coupon gibt es in der Sonntag-Ausgabe.

Rita Nikolow

Im Museum für Naturkunde ist unter anderem „Oskar“ zu sehen, der mit 13,27 Metern weltweit größte Dinosaurier, der laut „Guinness Buch der Rekorde“ in einem Museum steht. Die „Eintrittskarte“ zu dieser Veranstaltung wird der morgigen Ausgabe beiliegen: ein Coupon, mit dem bis zu zwei Erwachsene und drei Kinder am Jubiläumstag von 9.30 Uhr bis 22.00 Uhr alle Dauer- und Sonderausstellungen besuchen können, ohne Eintritt zahlen zu müssen.

Darunter auch die vor einem Jahr eröffneten vier Ausstellungssäle zum Thema „Evolution in Aktion“, die schon mehrfach ausgezeichnet wurden. „Die Besucher erfahren in diesen Räumen, welches Bild sich Kosmologen, Geologen, Paläontologen und Biologen von unserem Planeten und dem Leben auf der Erde machen“, sagt Ferdinand Damaschun, Leiter der Ausstellungsabteilung. Auf einer Biodiversitätswand sind zum Beispiel längst ausgestorbene Tierarten zu sehen, aber auch solche, die gerade erst entdeckt wurden. Nach dem Besuch der Ausstellung wird klar, dass Evolution kein abgeschlossener Prozess ist, sondern sich täglich vor unseren Augen fortsetzt.

Wie es unter Wasser zugeht, können die Besucher in der Sonderausstellung „abgetaucht“ beobachten. Darin geht es um Riffe, deren Ökosystem auch durch menschliche Einflüsse bedroht ist. Neben vielen Originalexponaten können die Ausstellungsbesucher eine virtuelle Fahrt unternehmen und mit einem Glasbodenboot über ein Saumriff im Roten Meer brausen.

Eine weitere Sonderausstellung, die vom Staatlichen Museum für Naturkunde Görlitz konzipiert wurde, steht unter dem Motto: „Unter unseren Füßen – Lebensraum Boden“. Für einen realistischen Eindruck werden die Besucher zu Beginn sozusagen „auf Maulwurfsgröße geschrumpft“, wandern durch ein unterirdisches Gangsystem und begegnen Modellen, die teilweise bis zu tausendfach vergrößert wurden.

Und wer nach den Ausstellungen noch mehr wissen will, kann den Museumspädagogen zuhören, die stündlich an wichtigen Stationen über die Ausstellungen und die Naturgeschichte informieren. Für Besucher, die nicht nur mit mehr Wissen im Kopf, sondern auch unterm Arm nach Hause gehen wollen, gibt es außerdem ein Museums-Quiz, bei dem Ausstellungskataloge, Familienkarten und DVDs verlost werden. Als Hauptpreis winken drei Patenschaften für Insektenkästen, an denen dann die Namen der Gewinner angebracht werden. Die Paten bekommen persönliche Urkunden und eine Exklusivführung.

Gewinnen können aber auch alle, die am Mittwoch besonders früh kommen: Die ersten 200 Besucher erhalten ein Plakat zur aktuellen Ausstellung über das Ökosystem Riff – hier ist der Tagesspiegel Medienpartner. Rita Nikolow

0 Kommentare

Neuester Kommentar